Vermietung, Verwaltung, Verkauf
von Ferienimmobilien in Spanien
 
www.spainholidayflat.com

 
Immobiliensuche
Haustyp
Preis von bis
Schlafzimmer
Badezimmer
Pool
Ref-Nr
   
 
 
 
Unsere Partner
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Costa Blanca
 
Find more about Weather in Alicante, SP
Click for weather forecast
Costa Blanca (und Costa Cálida)
Murcia

Murcia ist Hauptstadt der autonomen Region Murcia. Es liegt am Fluss Segura und ist durch ein mildes Klima mit heißen Sommern und milden Wintern sowie geringem Niederschlag geprägt. Sie ist eine der größten Universitätsstädte Spaniens und mit 450.000 Einwohnern ist die Stadt die siebtgrößte Stadt des Landes.

Höhepunkte für Besucher stellen die Kathedrale von Murcia und eine Zahl von weiteren Barockgebäuden sowie die lokale Küche, die Osterprozessionen und die Werke des Bildhauers Francisco Salzillo dar. Die Stadt wird Europas Obstgarten genannt aufgrund seiner langen, landwirtschaftlichen Tradition als Exporteur und Produzent von Obst, Gemüse und Blumen.
Cartagena

Cartagena ist eine Stadt mit Seehafen im Süden von Murcia. Sie hat 220.000 Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt der Region Murcia. Cartagena liegt an einer tiefen Bucht der Costa Cálida direkt am Mittelmeer und ist einer der bedeutendsten Handelshäfen Spaniens und die größte Marinebasis am Mittelmeer. Die Stadt ist Sitz des Parlaments der Region Murcia sowie Bischofssitz. Es besteht eine Eisenbahnverbindung in die Stadt Murcia.
La Manga del Mar Menor

Das Mar Menor ist mit einem Umfang von 73 km und einer Fläche von rund 170 km² das größte salzhaltige Binnengewässer Europas.
Die rund 22 km lange und zwischen rund 100 bis 1500 m breite Nehrung von La Manga wurde durch Ausbildung von Sandablagerung durch die vorherrschenden Meeresströmungen gebildet, in dessen Innenbereich der Salzsee Mar Menor liegt. Unterbrochen wird La Manga durch vier natürliche Kanäle (golas), die den Wasserfluss zwischen dem Mar Menor und dem offenen Mittelmeer gewährleisten. La Manga ist eingegrenzt zwischen zwei Naturgebieten: "Parque Regional de las Salinas" und Arenales de San Pedro" im Norden und die "Salinas de Marchamalo" und "Las Amoladeras" im Süden. Die 44 km langen Strände unterscheiden sich voneinander, auf der einen Seite die Strände des Mar Menors und auf der anderen Seite die typischen Strände des Mittelmeeres.

San Javier

San Javier liegt 33 km südöstlich von Murcia entfernt. Hier leben 30.000 Einwohner auf einer Fläche von 75,10 km².
Der Flughafen Murcia-San Javier (span. Aeropuerto de Murcia-San Javier), ein internationaler Verkehrsflughafen und eine Base Aérea de San Javier der spanischen Luftstreitkräfte im Südosten der Iberischen Halbinsel, liegen im Ortsteil Santiago de la Ribera direkt an der Lagune Mar Menor.

Orihuela

Die Stadt Orihuela liegt im Hinterland der Provinz Alicante. Sie hat auf einer Ausdehnung von 365,4 km² eine Bevölkerung von 92.000 Einwohnern. Der Fluss Segura fließt durch diese alte Bischofsstadt. Orihuela ist die Hauptstadt der Comarca Vega Baja del Segura. Die Semana Santa von Orihuela ist eine der ältesten und traditionsreichsten Spaniens, die Bruderschaften reichen teilweise bis ins Mittelalter zurück.

Orihuela Costa

Der Küstenabschnitt von Orihuela nennt sich Orihuela Costa oder auch Playas de Orihuela. Orihuela Costa umfasst 57 Wohngebiete. Die wichtigsten davon sind: Dehesa de Campoamor, Cabo Roig, Playa Flamenca, La Zenia, La Regia, Las Mimosas, Los Dolses und Villamartín.
Torrevieja

Torrevieja liegt an der Küste nördlich von Orihuela Costa. und ist durch die Salzgewinnung in seinen Lagunen bekannt geworden ist. Torrevieja ist ein multikultureller Ort, an dem mehr ausländische Bürger leben als Spanier. Es handelt sich um einen Schmelztiegel mit 121 Nationalitäten, die dort leben.

Die Lagunen sind ein Rückzugsgebiet für seltene Wasservögel. Zur Gemeinde gehören herrliche Strände, beginnend im Norden mit dem beliebten "La Mata"-Strand, mit feinem Sand. Die schönen Felsbuchten von "El Mojón" und "Las Zorras" sind besonders hervorzuheben. An den beliebten und lebhaften Stränden, "La Mata", "Los Locos" und "Del Cura", entlang führt eine Strandpromenade. Ebenfalls einen Spaziergang wert ist die Hafenmole "Dique del Levante"

Guardamar del Segura

Guardamars Markenzeichen sind lange, naturbelassene Strände und üppige Grünanlagen. Es liegt rund 35 km von Alicante im Norden und 14 km von Torrevieja im Süden entfernt an der Mündung des Río Segura ins Mittelmeer.

Der Ort ist für seine Pinienwälder am Meer bekannt, die zu Anfang des 20. Jahrhunderts gepflanzt wurden, um die ständige Fortbewegung der Dünen in Küstennähe einzudämmen. Der feinsandige, elf Kilometer lange Strand von Guardamar gilt als einer der schönsten in Spanien, nicht zuletzt wegen des langen, parallel zu ihm verlaufenden Pinienwaldes. Nirgendwo sonst zwischen Alicante und Cartagena lassen sich solch kilometerlangen und naturbelassene Dünenlandschaften auf ausgedehnten Spaziergängen erwandern. Die Grünanlagen Parque Alfonso XII. und Parque Reina Sofia locken Jahr für Jahr Tausende von Besuchern - für Wanderungen, Picknicken im Grünen, zum Joggen oder Spazierengehen.

Santa Pola

Santa Pola gehört zu den wichtigsten Fischereihäfen der spanischen Mittelmeerküste. In den Jahren von 1950 bis 1973 zählte die Fischfangflotte von Santa Pola zu den größten des Mittelmeers.

Touristische Anziehungspunkte sind der Fischerhafen sowie das Fischerei- und Schifffahrtsmuseum Museo del Mar, das im ehemaligen Kastell im Stadtkern untergebracht ist. Von Santa Pola aus legen Fähren auf die nahe Insel Tabarca ab, die jedoch unter Verwaltung der Stadt Alicante steht. Die Strände von Santa Pola sind beliebt bei Wind- und Kite-Surfern. An der Strandpromenade gibt es zahlreiche Bars und Restaurants. In Meerwasser-Salinen rund um Santa Pola wird Salz gewonnen. Die Salzlagunen von Santa Pola sind zudem Lebensraum für zahlreiche Vogelarten, darunter Flamingos. Allerdings ist dieses Biotop durch die intensive Bebauung an diesem Teil der Costa Blanca stark gefährdet.

Elche/Elx

Elche, auf Valencianisch Elx (beide Formen sind offiziell) ist eine spanische Stadt in der Autonomen Region Valencia in deren Provinz Alicante rund 20 km südwestlich von Alicante und der Costa Blanca am Fluss Vinalopó.

Die Stadt ist bekannt für ihre Palmengärten, deren größter, El Palmeral, im Jahre 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und für die zu den Meisterwerken des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit zählenden Mysterienspiele von Elche.
Alicante/Alacant

Alicante (spanisch) bzw. Alacant (valencianisch) ist mit 330.525 Einwohnern die größte und zugleich Hauptstadt der Provinz und nach Valencia die wichtigste Stadt der autonomen Valencianischen Gemeinschaft.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Burg Castillo de Santa Bárbara und der Hafen von Alicante. Die Promenade Explanada de España, bestehend aus 6,5 Millionen Marmorsteinchen, gesäumt von Palmen, ist ein abendlicher Treffpunkt der Alicantiner. Sie ist der Ort für den typischen Spanischen Paseo oder für Musikkonzerte unter freiem Himmel. Das Viertel Santa Cruz (Spanisch: Barrio de la Santa Cruz) ist ein farbenfroher Teil der Altstadt, der südwestlich der Burg Santa Bárbara liegt.

Wichtigste Festlichkeit in Alicante sind die Hogueras de San Juan vom 21. bis 24. Juni, die den Fallas in Valencia ähneln. Bei diesen Johannisfeuern werden in der ganzen Stadt haushohe, kunstvolle Skulpturen verbrannt. Zu den Hogueras wird außerdem ein Feuerwerkswettbewerb ausgetragen.
© Copyright 2016 by Cornelia Jansen - www.spainholidayflat.com